Tipps: Jobchancen erhöhenBessere Jocchancen | © shironosov / iStockphoto.com
  • Tipps & Ratgeber

10 Punkte für größere Jobchancen

Die Suche nach einer neuen Arbeit kann anstrengend und zermürbend sein – ob nach der Schule, der Ausbildung oder nach dem Studium. Aber Du kannst viel tun, um Deine Möglichkeiten zu steigern! Wir verraten Dir zehn essenzielle Wege, wie Deine Jobchancen steigen.

Mit diesen 10 Punkten steigen deine Jobchancen

1. Setze Dir konkrete Ziele

Wer sich darüber klar ist, was er will, hat es leichter. Stelle Dir also einige Fragen, bevor Du Dich an Deine Bewerbung setzt. Ist der Beruf des Augenoptikers genau das, was Du willst? Gibt es schon ein bestimmtes Unternehmen, bei dem Du Dich bewerben möchtest? Weißt Du, was bei der Ausbildung auf Dich zukommt?

Nur, wenn Du Dich aktiv vorbereitest, erlebst Du keine bösen Überraschungen. Schließlich willst Du Deinen Job im besten Fall Dein ganzes Leben lang ausüben und die perfekte Stelle für Dich finden.

2. Bringe Dein Online-Profil auf Vordermann

Online-Jobbörsen und –Netzwerke werden immer wichtiger. Mit einem Profil bei unterschiedlichsten Anbietern, steigen Deine Chancen auf eine Stelle bei einem guten Arbeitgeber. Denn viele Personaler schauen sich bei XING oder auch LinkedIn gern die Bewerber genauer an. Daher ist es wichtig, dass alle Infos möglichst aktuell sind. Und auch das Foto sollte richtig gewählt sein. Wenn Du Dich von Deiner besten Seite zeigst, erweckst Du bestimmt den richtigen Eindruck.

Siehe auch: Online-Jobsuche – Wichtige Tipps für dein Profil

3. Gehe in die weite Welt hinaus

Auch im Ausland gibt es tolle Stellen und durch die Globalisierung steigen die Jobchancen für Dich. Du kannst Dir vorstellen, auch einige Zeit außerhalb Deutschlands zu arbeiten? Top, denn viele Unternehmen bauen an zusätzlichen Standorten Geschäfte auf. Mit einem Auslandsaufenthalt erhältst Du eine gute Zusatzqualifikation, lernst vielleicht eine weitere Sprache und pimpst Deinen Lebenslauf. Das kann Deiner Karriere einen tollen Schub verleihen!

4. Strecke Deine Fühler auf Jobmessen aus

Speziell veranstaltete Jobmessen eignen sich wunderbar, um einen Ausbildungsplatz oder einen neue Stelle zu finden. Hier präsentieren sich Firmen, um neue Mitarbeiter anzuwerben und Du kannst ideal Kontakte knüpfen. Wenn Du Dich für eine Messe entscheidest, kleide Dich, als ob Du zu einem Bewerbungsgespräch gehen würdest und nimm einige Kurzbewerbungen mit, die Du bei interessanten Unternehmen abgeben kannst.

5. Nicht nur finden, sondern auch mal suchen

Klar kannst Du auf Plattformen, in Zeitschriften und auf Websites nach Jobs schauen, aber warum nicht mal selbst ein Gesuch aufgeben? Viele Firmen schauen sich diese Stellenanzeigen gezielt an und schätzen es, wenn Du die Initiative ergreifst.

6. Man lernt nie aus

Ausbildung, Weiterbildung, Workshops, Lehrgänge – es gibt immer wieder Möglichkeiten sich fortzubilden und weitere Qualifikationen zu erlangen. Denk immer daran: Je mehr Know-how Du hast, desto interessanter bist Du für potenzielle Arbeitgeber.

7. Eigene Initiative ergreifen

Stellen müssen nicht immer ausgeschrieben sein, Du kannst Dich auch initiativ bei einem Unternehmen bewerben. So hat die Firma bereits Deine Unterlagen, wenn sich ein neuer Job ergibt und eine Stelle frei wird. Für einen ersten Kontakt musst Du auch nicht die gesamten Bewerbungsunterlagen zusenden, sondern vorerst einmal sind ein Anschreiben und Deinen Lebenslauf ausreichend. Bei Rückfragen wird sich die Personalabteilung dann bei Dir melden und weitere Details anfragen.

Siehe auch: E-Mail Bewerbung

8. Ein Praktikum zahlt sich aus

Um einen guten Einstieg in das Berufsleben zu bekommen, sind ein Praktikum oder ein Schnuppertag oft unverzichtbar. Hier bekommst Du gute Einblicke in den Job, lernst das Unternehmen kennen und sammelst Berufserfahrung. Und auch die potenzielle Firma hat etwas davon: Sie kann sich ein Bild von Deinen Fähigkeiten machen und Dich schon für den festen Job anlernen.

9. Konstruktive Kritik fordern

Nur wer kritikfähig ist, kann sich weiterentwickeln. Denn aus Fehlern lernt man. Wenn Du etwas nicht zur vollen Zufriedenheit des Chefs oder der Kollegen erledigt hast, erfrage den Grund und lasse Dir erklären, was Du besser machen kannst. Kritikfähigkeit ist essenziell für das Berufsleben und es wird immer geschätzt, wenn Du Dich verbessern möchtest und Initiative zeigst.

10. Hebe Dich von den anderen ab

In der Personalabteilung kommen viele Bewerbungen an, wenn eine Stelle ausgeschrieben ist. Damit Deine in der Masse nicht untergeht, sondern Aufmerksamkeit erregt, gestalte die Unterlagen zum Beispiel individuell, kreativ oder gehe speziell auf das Unternehmen ein. Langweilige und vorgefertigte Bewerbungen werden gern aussortiert – also lasse Dir etwas einfallen!