Tipps PersonalgesprächTipps und Tricks für das Personalgespräch | @ sturti / iStockphoto.com
  • beoptician Tipps & Ratgeber

Personalgespräch: Tipps, Tricks, Rechte und Inhalte

Rückmeldung – das ist das Wesentliche, um das es in einem Personalgespräch geht. Hier wirst Du von Deinem Chef bewertet und bekommst, hoffentlich ehrliches, Feedback zu Deiner Arbeit, Deinem Verhalten und Deinen Leistungen. Du hast Bammel vor Deinem nächsten Jahresgespräch? Keine Panik, hier erfährst Du, wie Du Dich ideal vorbereitest und welche Regeln von beiden Seiten bei diesem Termin beachtet werden sollten.

Wann, wo und wie oft findet ein Personalgespräch statt?

Der Zeitpunkt des Gespräches ist auf die Arbeitszeit beschränkt. Hier darf es zu jedem Zeitpunkt geführt werden. Ausgeschlossen sind also Zeiten:

  • nach Feierabend
  • während Deines Urlaubes
  • an einem freien Tag
  • wenn Du krankgeschrieben bist

Wenn Das Personalgespräch außerhalb eurer normalen Bürozeiten stattfindet, muss es Gründe geben, die es während der Arbeitszeit unmöglich machen, diesen Termin durchzuführen. Wenn das nicht zutrifft, haben beide Seiten die Möglichkeit, um einen neuen Termin zu bitten.

Grundsätzlich sollte das Personalgespräch zwei Wochen vorher angekündigt werden, damit sich beide Parteien darauf vorbereiten können.

Wenn Dein Chef Dich zu einem solchen Termin einlädt, ist er für Dich verbindlich. Heißt: Du musst kommen. Tust Du das unentschuldigt nicht, musst Du sogar mit einer Abmahnung rechnen.

Sitzen beide Teilnehmer am gleichen Ort, wird das Personalgespräch normalerweise am Arbeitsplatz geführt. Das Büro Deines Chefs oder ein Besprechungsraum eignen sich dafür ideal.

Gibt es unterschiedliche Filialen kann es auch sein, dass Du in die Zentrale kommen sollst. Die Reise dorthin gilt dann als Arbeitszeit und die Kosten werden vom Arbeitgeber übernommen.

Sind beide Parteien im Homeoffice, kann das Gespräch auch digital stattfinden.

Damit die Fortschritte oder besprochenen Themen überprüft werden können, findet ein Personalgespräch regelmäßig statt. In den meisten Firmen gibt es jährliche Gespräche. Manche Unternehmen erhöhen die Häufigkeit aber auch auf jedes halbe Jahr oder alle drei Monate.

Diese Inhalte kommen im Personalgespräch zur Sprache

Meist führst Du das Personalgespräch mit Deinem Chef allein. Die Gründe für einen solchen Termin können variieren: Die Bewertung der Arbeitsleistung steht meist im Fokus, es kann aber auch um eine Rückmeldung zu Verhalten gegenüber Kunden, Mitarbeitern oder der Führungseben gehen. Eventuell sprecht ihr auch über die Nichteinhaltung von Anweisungen oder über neue Aufgaben, die Dich erwarten. Du siehst also: Ein Personalgespräch muss nicht immer negativ behaftet sein.

Oft geht es vorwiegend um Deine Leistungen, das Arbeitsverhältnis im Allgemeinen oder um den Vertrag. Es hält manchmal große Chancen bereit, wenn Du mal Zeit hast, offen mit Deinem Chef zu sprechen. Neben konstruktiver Kritik, kannst Du auch Deine Bedürfnisse oder Wünsche mitteilen oder Deine Anerkennung äußern.

So kann eine neue Richtung für Deinen Job ausgemacht werden. Deine Motivation wird so vielleicht gesteigert oder das Teambuilding gestärkt.

Sind mehrere Mitarbeiter anwesend, geht es vielleicht um die Lösung von Konflikten, neue Arbeitsbereiche, Umzüge oder auch arbeitsrechtliche Vergehen.

So bereitest Du Dich richtig auf Dein Personalgespräch vor

Eins vorweg: Es gibt keine gesetzlichen Regeln zum Ablauf eines solchen Gespräches. Daher kann Dich erst mal alles erwarten. Mach Dir aber nicht zu viele Sorgen, sondern überlege Dir mögliche Fragen und Themen vorher, damit Du auch die Antworten schon durchspielen kannst.

Von Vorteil ist es, wenn Du diese drei Punkte immer im Hinterkopf behältst:

  • Selbstdarstellung: Die Selbstpräsentation macht viel aus. Gibst Du Dich selbstbewusst, offen und freundlich, erleichterst Du Dir die Zeit während des Gespräches. Denke also im Vorfeld über Deine Stärken nach. Wo liegen diese? Was kannst Du gut und welche Erfolge kannst Du in Bezug auf Deine Augenoptikerausbildung vorweisen? Denke auch über Deine Schwächen nach und überlege Dir Argumente, falls die Sprache draufkommt.
  • Verhalten: Ganz wichtig, werde nie laut, ungehalten oder wütend! Solche Gefühle gilt es im Personalgespräch unter Kontrolle zu behalten. Schließlich möchtest Du einen guten Eindruck hinterlassen. Mit Weitsicht und guten Manieren ziehst Du Deinen Chef eher auf Deine Seite, als wenn Du ausfallend wirst. Auch wenn Dein Gegenüber sich auf diese Stufe herablässt, solltest Du immer den Schein wahren und freundlich bleiben.
  • Lösungsorientierung: Hast Du Beschwerden vorzubringen, habe am besten auch schon einen Lösungsvorschlag parat. Erfolgreiche Menschen haben das immer im Hinterkopf! Auch, wenn Du ahnst, dass Dein Chef Dich kritisieren möchte, kannst Du Dich so beliebter machen. Denke darüber nach, was vielleicht schlecht gelaufen sein könnte und überlege, wie Du diese Punkte in Zukunft verbessern kannst. Siehst Du Fehler ein, zeugt das von Kompetenz, die sich jeder Chef von seinen Mitarbeitern wünscht.

Checkliste für das Personalgespräch: Daran solltest Du denken

  • Wenn Du schon im Vorfeld weißt, um was sich das Gespräch dreht, kannst Du Dich ideal vorbereiten.
  • Spiele das Gespräch im Vorfeld durch und vertiefe Deine Aussagen.
  • Dein Erscheinungsbild ist auch hier wichtig. Trage saubere und angemessene Kleidung und pflege Dich.
  • Wenn Du unsicher bist, mache Dir ruhig Notizen und nimm’ sie mit zum Personalgespräch. Das beruhigt Dich.
  • Unterschreibe nichts sofort, sondern bitte immer um Bedenkzeit.
  • Wird das Gespräch unangenehm oder fühlst Du Dich unwohl, ist es Dein Recht, das Gespräch abzubrechen.
  • Schreibe während oder direkt nach dem Gespräch Deine Gedanken auf oder fertige ein Protokoll an. Bitte nehme nichts heimlich auf. Das ist untersagt. Eine Aufnahme ist nur erlaubt, wenn sie von beiden Seiten genehmigt wird.

Beachtest Du all diese Punkte, kannst Du mit einem sicheren Gefühl in das Personalgespräch gehen. In den meisten Fällen verläuft es ganz gesittet und gut. Mache Dich also nicht verrückt und verhalte Dich stets vorbildlich. Dann bist Du auf der sicheren Seite.