BewerbungsangstMit diesen Tricks überwindest Du Deine Bewerbungsangst | @Dean Drobot / Shutterstock.com
  • beoptician Tipps & Ratgeber

Bewerbungsangst bezwingen – mit fünf Tipps zum Traumjob

Die aktive Jobsuche kann wirklich ermüdend sein: Wenige Stellen, viele Bewerber, hohe Anforderungen. Das kann schon mal Angst machen und die Motivation bremsen. Besonders Berufseinsteiger fühlen sich oft überfordert. Die Furcht vor dem Einreichen der Bewerbungsunterlagen wächst dann mit Mal zu Mal. Damit Du dieses Problem überwindest, findest Du hier fünf wertvolle Tipps, die Dich Deinem Traumjob näher bringen.

Bewerbungsangst: So kann sie sich äußern

Wer sich auf Jobsuche begibt, hat mit vielen Hindernissen zu kämpfen. Wer weiß, wohin die Reise gehen soll und welcher Beruf perfekt passt, kann sich glücklich schätzen. Allein die Suche nach dem richtigen Job wirbelt das Leben oft durcheinander. Da stellt sich die Frage: Was soll ich nur machen? Die Ungewissheit und zu viele Möglichkeiten können viele junge Leute ausbremsen.
Aber auch im Anschluss hat die Bewerbungsangst Dich vielleicht fest im Griff. Hast Du Dich zum Beispiel für die Augenoptikerausbildung entschieden, geht es weiter. Wie findest Du passende Stellen? Welche Unternehmen sind gut? Möchtest Du in einen kleinen oder großen Betrieb?

All diese Fragen solltest Du mit Dir ausmachen und klären. Je mehr Du Dich kennst, desto besser kommst Du damit weiter.
Hast Du Dich entschieden, kann die Furcht, Deine Unterlagen zu vervollständigen, Dich lähmen. Was schreibst Du in den Lebenslauf, wie formulierst Du das Bewerbungsschreiben, welche Zeugnisse sind gewünscht und wie soll Dein Foto aussehen?
So viele Dinge, die auf Dich zukommen und die Du noch nie gemacht hast. Hole Dir am besten Hilfe und Unterstützung bei Deinen Freunden, Deinen Eltern oder im Web. Auch auf be-optician.de/bewerbung findest Du viele hilfreiche Tipps.

Hast Du die Unterlagen zusammen, hast Du eventuell Bedenken sie einzureichen oder die Ansprechpartner zu kontaktieren. Telefon oder E-Mail? Wie formulieren?
Und danach lauert schon die nächste Hürde: das Vorstellungsgespräch oder auch das Assessment Center. Hier lernst Du die ersten potenziellen Kollegen kennen und sollst Dich von Deiner besten Seite zeigen. Behalte im Hinterkopf: Nicht nur Du möchtest etwas von Deinem Gegenüber, auch die Personaler und Chefs möchten etwas von Dir. Sie suchen eventuell genau nach Deiner Arbeitskraft!

Woher kommt eigentlich Bewerbungsangst?

Die Frage nach den Ursachen ist vielfältig. Eine Bewerbung kann Dich ganz schön auf Trab halten und oft weißt Du gar nicht genau, warum. Doch damit Du die Bewerbungsangst überwindest, ist es wichtig zu verstehen, woher sie kommt.

Selbstzweifel

Hier liegen viele Ängste begründet. Traust Du Dir etwas nicht zu oder denkst, Du wärst zu schlecht, fehlt der Glaube in Deine Fähigkeiten. Selbstzweifel sind aber auch eine Art Selbstschutz. Hast Du eine Absage auf Deine Bewerbung bekommen, ist die Enttäuschung hinterher nicht so groß.

Veränderungen

Als Berufseinsteiger verändert sich Dein Leben ziemlich stark. Denn ein neuer Job bedeutet nicht nur, dass Du zukünftig arbeiten musst. Durch ihn ändert sich wahrscheinlich auch Dein Freundeskreis oder Deine Freizeitgestaltung verschiebt sich. Viele sehen im Neuen Chancen, manchen macht zu viel Veränderung aber Angst und sie fürchten sich vor der Zukunft.

Ablehnung

Deine Bewerbungsunterlagen spiegeln Dich wieder und zeigen wer Du bist. Mit ihnen gibst Du viel von Dir preis. Zudem hat es Dich wahrscheinlich viel Zeit gekostet und Du hast Dir viel Mühe gegeben. Gefallen sie der Personalabteilung nicht, kann das schmerzhaft sein.

So, und jetzt lassen wir die negativen Dinge hinter uns und gehen die Bewerbungsangst an. Denn: Du bist nicht allein mit Deinen Gefühlen und den meisten anderen – sogar vielen alten Hasen – geht es bei der Jobsuche ähnlich.

Im nächsten Abschnitt geben wir Dir fünf tolle Tipps, mit denen Du mit neuer Energie und positiv in den Bewerbungsmarathon startest.
Auf die Plätze, fertig, los!

Mit diesen Tricks überwindest Du Deine Bewerbungsangst

Nimm‘ es nicht persönlich

In eine Absage spielen viele Faktoren hinein. Das bedeutet nicht, dass Deine Unterlagen oder Du schlecht waren. Manchmal sind es kleine Details, die entscheiden. Halte Dir immer vor Augen, dass es kein persönlicher Angriff oder Kritik an Deiner Person ist.

Stellenausschreibungen richtig verstehen

Du möchtest diesen einen Job unbedingt, doch bringst nicht alle Qualifikationen mit? Egal! Ein Erfolgstrick ist es, seine eigenen Chancen zu sehen. Das erhöht die Jobchancen. Eine kreative Bewerbung ist auch eine echter Karriere-Booster!

Selbstbewusst auftreten

Konzentriere Dich auf Deine Stärken und mache Dich nicht klein. Deine Selbstpräsentation macht viel aus. Halte Dir vor Augen, dass Du gut bist und das Unternehmen froh sein kann, Dich im Team zu haben. Sprich‘ Dir Mut zu, so wirst Du besonders effektiv – in allen Lebenslagen.

Worst-Case durchspielen

Wenn Du Deine Bewerbungsangst bezwingen möchtest, mache Dir klar, was schlimmstenfalls passieren könnte. Selbst, wenn wirklich alles schiefgeht, ist das kein Weltuntergang. Die meisten Bewerber bekommen zahlreiche Absagen und nicht beim ersten Versuch ihren absoluten Traumjob. Die Bewerbungsphase ist ein Lernprozess, aus dem Du viel mitnehmen kannst. Es gibt so viele tolle Unternehmen, die nach motivierten jungen Menschen Ausschau halten.

Durchhaltevermögen steigern

Geduld macht Dich stark und schon beim nächsten Mal klappt es besser. Du wirst sehen!