Die Gesellenzeit steht kurz bevor: Der Fachkurs AU 4/09| © Andreas Friedrich, Firma: Fred McFar Fotoproduktionen aus Karlsruhe
  • beoptician Ausbildung

Der Fachkurs AU 4/09

Im dualen System besteht die Ausbildung aus einem schulischen und einem betrieblichen Teil. Dem betrieblichen Teil zugeordnet wird die Ülu – die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung. Manchmal wird Dir auch die Abkürzung „ÜbA“ (Überbetrieblichen Ausbildung) begegnen.
Und jetzt, kurz vor der Gesellenprüfung Teil 2, steht der Kurs AU 4/09 auf dem Plan! Auf welche Themen Du Dich beim einwöchigen Kurs freuen darfst, erklären wir Dir jetzt.

Die Schwerpunkte

Der Kurs AU 4/09 baut inhaltlich auf den vorherigen Kurs auf. In der AU 3/09 wurdest Du bereits an die Verglasung randloser Fassungen herangeführt – und das trainieren die Ausbilder in der AU 4/09 auch schwertpunktmäßig. Daneben montierst Du bereits bearbeitete Brillengläser in verschiedene Brillenfassungen. Auch die vergrößernden Sehhilfen stehen auf dem „Stundenplan“, ebenso wie die Führerscheinsehtests.

Theorie und Praxis

Du bist nun in Deiner sechsten und letzten Ülu-Woche und stehst kurz vor der Gesellenprüfung Teil 2, also Deinen Abschlussprüfungen, bevor es für Dich hinaus in die Gesellenzeit geht. Im Betrieb wirst Du natürlich eher praktisch arbeiten, aber ohne das nötige Theoriewissen sieht man alt aus! Daher stehen auch in der AU 4/09 Theorie und Praxis auf dem Zettel. Aber bitte habe eine Sache im Blick: Die AU 4/09 ist keine Prüfungsvorbereitung! Natürlich dürft ihr Fragen stellen und ein wenig üben, aber die AU 4/09 ist kein „Bohrbrillentraining“. Wir raten Dir daher: Nutze die Zeit vorher im Betrieb so gut es geht, um Dich auf Deine Prüfung vorzubereiten!

Die Ausbilder, die z. B. im Aus- und Weiterbildungszentrum Karlsruhe für die Kurse zuständig sind, haben entweder einen Abschluss als Augenoptikermeister oder als Bachelor of Science. Sie darfst Du in Deinem Kurs alles fragen, was Dir unter den Nägeln brennt. Sie helfen Dir bei den Aufgaben und zeigen Tricks und Kniffe – damit Du fit in Deine Gesellenzeit startest.