Thema Sportbrillen im dritten Fachkurs der Ülü | © Andreas Friedrich, Firma: Fred McFar Fotoproduktionen aus Karlsruhe
  • beoptician Ausbildung

Erstes Halbjahr des 3. Lehrjahres: Der Fachkurs AU 3/09

Im dualen System besteht die Ausbildung aus einem schulischen und einem betrieblichen Teil. Dem betrieblichen Teil zugeordnet wird die Ülu – die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung. Manchmal wird Dir auch die Abkürzung „ÜbA“ (Überbetrieblichen Ausbildung) begegnen.
Und jetzt, nach der Gesellenprüfung Teil 1, steht der Kurs AU 3/09 auf dem Plan! Auf welche Themen Du Dich beim einwöchigen Kurs freuen darfst, erklären wir Dir jetzt.

Die Schwerpunkte

Im Kurs AU3/09 wirst Du an die Verglasung randloser Fassungen herangeführt. Daneben wirst Du prismatische und Mehrstärkengläser maschinell bearbeiten, um die Handhabung der automatischen Schleifsysteme weiter zu festigen und die bearbeiteten Gläser in verschiedene Kunstsoff-, Nylor oder Metallfassungen einpassen und montieren. Die Ergebnisse Deiner Werkstücke wirst Du dokumentieren und bezüglich der Einhaltung der Toleranzen und Abgabefähigkeit beurteilen. Zusätzlich wirst Du in Gruppenarbeit üben, eine Brillenglasberatung und Fassungswahl abhängig vom gewünschten Verwendungszweck durchzuführen, den zugehörigen Preis aus einer Preisliste ermitteln sowie Deine Kenntnisse in anatomischer und optischer Brillenpassung anwenden.

Theorie und Praxis

Du bist nun bereits in Deiner fünften Ülu-Woche und schon ein „alter Hase“, was die duale Ausbildung angeht. Daher verwundert es Dich auch nicht, dass die Ausbilder auch in diesem Kurs Wert auf beide Teile – Theorie und Praxis –legen. Ohne Frontalunterricht, mit viel Üben, Probieren und Lernen wirst Du mit allem versorgt, was Du für Deine Ausbildung brauchst. Denn im Hinterkopf ist jetzt schon die AU 4/09 – und damit auch die Gesellenprüfung Teil 2! Wir raten Dir daher: Nutze die Zeit, die Du mit Werkzeugen, Werkstoffen und Aufgaben verbringen kannst!

Die Ausbilder, die z. B. im Aus- und Weiterbildungszentrum Karlsruhe für die Kurse zuständig sind, haben entweder einen Abschluss als Augenoptikermeister oder als Bachelor of Science. Sie darfst Du in Deinem Kurs alles fragen, was Dir unter den Nägeln brennt. Sie helfen Dir bei den Aufgaben und zeigen Tricks und Kniffe – damit Du fit in Dein letztes Lehrjahr vor Deiner Gesellenzeit startest.